200 Jahre Raiffeisen

Friedrich Wilhelm Raiffeisen – einer der Väter der modernen Genossenschaftsidee

Seine Heimat hat er nie verlassen – seine Idee jedoch machte weltweit Karriere. Friedrich Wilhelm Raiffeisen hat mit seinem Wirken das Leben und Wirtschaften der Menschen spürbar verbessert. Zwei Prinzipien trieben ihn dabei an: Solidarität und Hilfe zur Selbsthilfe. Der Erfolg gibt ihm bis heute Recht: In Deutschland sind 22,4 Millionen Menschen Mitglied einer Genossenschaft – mit steigender Tendenz. Weltweit sind heute über 800 Millionen Menschen in Genossenschaften organisiert.

Was einer allein nicht schafft …

In Deutschland gibt es mehr als 8.000 Genossenschaften und genossenschaftliche Unternehmen. Gemeinsam bilden sie das Rückgrat der mittelständischen Wirtschaft. Weltweit schaffen sie mehr als 100 Millionen Arbeitsplätze und ermöglichen Menschen Wohlstand und Sicherheit. 

 

Genossenschaften wirtschaften nachhaltig und verantwortungsbewusst, sie fördern ihre Mitglieder und sind fest in der Region verankert. Ob Kreditgenossenschaften, ländliche und gewerbliche Genossenschaften: hinter jeder einzelnen verbergen sich Gründer, Mitglieder und eine starke Idee.

Ländliche Genossenschaften

Raiffeisens Genossenschaftsidee hat im Agrarsektor ihren Ursprung – und ist dort weiterhin erfolgreich. Heute gibt es in Deutschland 2.200 ländliche Genossenschaften. Dazu zählen auch die 830 Genossenschaften, die aus den früheren Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften der DDR (LPG) hervorgegangen sind. Sie werden von rund 476.000 landwirtschaftlichen Mitgliedern getragen und beschäftigen rund 107.700 Mitarbeiter.

Obst- und Gemüsebauern, Molkereibetriebe, Winzer oder Unternehmen der Vieh- und Fleischwirtschaft sind beispielsweise überwiegend genossenschaftlich organisiert. Sie bündeln auf lokaler Ebene den Einkauf von Maschinen, Saatgut, Dünger oder Futtermitteln sowie die Vermarktung und den Verkauf landwirtschaftlicher Erzeugnisse.

Darüber hinaus fördern sie ihre Mitglieder durch Transport, Finanzierung, Lagerung oder Beratung. Sie betreiben moderne Bau- und Gartenmärkte mit einem breiten Angebot für Haus, Hof und Garten. Die ländlichen Genossenschaften tragen dazu bei, dass der ländliche Raum wirtschaftlich attraktiv und lebenswert bleibt.