Silierung / Konservierung

Silierung

Qualitativ hochwertige Silagen sind Grundvoraussetzung in der Fütterung. Um den Anforderungen an die Silagequalität gerecht zu werden, gewinnt der gezielte Siliermitteleinsatz weiter an Bedeutung. Mit den biologischen Siliermitteln Siloferm und Biocool bieten wir leistungsstarke Produkte zur Sicherung und Verbesserung der Silagequalität an.

Getreidekonservierung

Erntefrisches Getreide ist in der Regel nicht lagerfähig. Die Konservierung von Getreide mittels geeigneter Säuren stellt das leistungsstärkste und kosteneffizienteste Konservierungsverfahren dar. Neben der Propionsäure gewinnt das anwenderfreundliche Grain Save NC zunehmend an Bedeutung.



Gärgase sind giftig

Vorsicht vor nitrosen Gasen

Aufgrund der Trockenheit befindet sich im Mais, der jetzt siliert wird noch viel Stickstoff. Zu Beginn der Silierung besteht somit ein deutlich erhöhtes Risiko der Bildung von nitrosen Gasen. Diese entweichen als orange bis rostrot gefärbte Gase aus dem Silo. Werden derartige Gaswolken am Silo beobachtet, ist besondere Sorgfaltspflicht geboten. Nitrose Gase sind hochgiftig. Das Silo jetzt auf keinen Fall öffnen! Werden diese Gase eingeatmet, kommt es zu Reizungen und Verätzungen von Augen, Nase und oberen Luftwegen. Bereits das Einatmen kleinster Mengen schädigt die oberen Atemwege. Aber auch die Speiseröhre und die Magenschleimhaut können betroffen sein. Im Extremfall droht Lebensgefahr. Deshalb unbedingt in solchen Fällen den Arzt konsultieren.

weiterlesen


Sie haben Fragen zu den Themen Silierung und Getreidekonservierung? Sprechen Sie uns gerne an!

Weitere Informationen finden Sie auch auf:

http://www.getreidekonservierung.de/

http://www.silierung.de/

 

 

Ansprechpartner

Johannes Wöstmann
Abteilung:
Verkauf landwirtschaftliche Ware

Telefon:
02504/9321-19

Mobil:
0152/09080158

Fax:
02504/9321-919

E-Mail:

Anschrift:
Hans-Geiger-Straße 36 48291 Telgte